Ausflugsziele im Vogtland und Umgebung

Das Vogtland befindet sich im Westen von Sachsen und grenzt somit an Bayern, Thüringen und die Tschechische Republik. Hier herrscht eine lange Tradition des Musikhandwerks, welche im 17. Jahrhundert ihren Ursprung fand. Die Handwerker vermarkten ihre Musikinstrumente weltweit erfolgreich unter dem Namen „Musicon Valley“.

Das Vogtland zeichnet sich durch seine diversen Handwerker aus. Hier ist nicht nur der Druckmaschinenbau und die Fahrzeugindustrie, sondern auch die Textilindustrie zu Hause. Bereits 1900 wurde die berühmte Plauener Spitze mit dem Grand Prix in Paris ausgezeichnet.

Das Wahrzeichen des Vogtlandes, die Göltzschtalbrücke, befindet sich zwischen Mylau und Netzschkau. Ein außergewöhnliches Bauwerk aus dem 19. Jahrhundert zeugt von genialer Ingenieursarbeit. Die Brücke ist 78 Meter hoch und 574 Meter lang und ist ausschließlich aus Ziegelsteinen gemauert.

Nicht nur die Sehenswürdigkeiten locken jährlich unzählige Besucher in die Region. Durch die wunderschöne Landschaft kommen auch Wanderliebhaber auf ihre Kosten. Das Vogtland ist bekannt für seine Kurorte. Hier lässt es sich wunderbar erholen. Die frische Luft, die wundervolle Landschaft und die kulturelle Vielfalt machen einen Erholungsurlaub unvergesslich. Auch für Wintersportfans bietet die Region zahlreiche Skigebiete. Die Vogtlandarena beherbergt die größte Sprungschanze Europas, wo internationale Wettkämpfe ausgetragen werden.

Vogtland

Deutsche Raumfahrtausstellung
Bahnhofstraße 8, 08262 Morgenröthe-Rautenkranz


Schaustickerei Plauener Spitze
Obstgartenweg 1 , 08529 Plauen

Musikinstrumenten - Museum
Bienengarten 2, 08258 Markneukirchen