Kufenschauplätze eröffnet

Es ist wieder so weit: Dresden bittet zum Eislaufen

Bis die Elbe gefriert, fließt noch einiges Wasser diese herab. Ein beliebtes Winterfreizeit-vergnügen hat jetzt trotzdem wieder Saison: Nach Hotelfrühstück und Stadtspaziergang können Besucher Dresdens ihr Geschick auf den Kufen beweisen oder anderen dabei zusehen.

Sportliches Eislaufvergnügen: EnergieVerbund Arena

Mit mehr als 5600 Quadratmetern ist die EnergieVerbund Arena ein wahres Mekka für Eisläufer. Die größte Eisfläche der Stadt teilt sich in einen Außenbereich und ein Hallenareal – falls die Schneeflocken die Konzentration doch mal zu sehr einschränken. Und noch etwas ist hier das Größte: der Eisschuhschrank! Der halleneigene Schlittschuhverleih hilft allen, die das Eislaufen erst mal üben oder nur Gelegenheitsläufer sind und deshalb noch kein eigenes Paar Kufenbeinkleid besitzen. Beim Lernen der fliegenden Laufkunst helfen übrigens auch die sogenannten Pinguine sowie Gleitschuhe, die man im Verleih ab Größe 26 erhält. Rucksack und Handtasche kann man in den Schließfächern verstauen. Wer sich für den eisigen Spaß erst einmal stärken muss oder nach der Übezeit eine Pause einlegen will, kann sich im kleinen Imbiss einfinden. Hingucker der EnergieVerbund Arena ist der neue Eis-Relax-Garten.
Mit einfachem Eislaufen gibt sich die EnergieVerbund Arena natürlich nicht zufrieden. Jeden Samstag steigt hier deshalb die legendäre Eis-Disco! Kultsongs unter ein immer wechselndes Motto gestellt, fordern von Kufentalentierten die tänzerische Kür.

Öffnungszeiten

 

Eisschnelllaufbahn

Trainingseishalle

Montag

10 - 14 Uhr und 20 - 22.00 Uhr

 

Dienstag

10 - 14 Uhr und 19.30 - 21.30 Uhr

 

Mittwoch

10 - 16 Uhr und 20 - 22.00 Uhr

10 - 14 Uhr

Donnerstag

10 - 14 Uhr und 19.30 - 21.30 Uhr

 

Freitag

10 - 14 Uhr und 20 - 22.00 Uhr

20 - 22.00 Uhr

Samstag

14 - 18 Uhr und 19.30 - 22.30 Uhr
(ab 19.30 Uhr Eis-Disco)

19.30 - 22.30 Uhr
(ab 19.30 Uhr Eis-Disco)

Sonntag

10 - 18 Uhr

15.00 - 18.00 Uhr

Bis zum 26. Oktober 2018 gelten veränderte Öffnungszeiten. Die erste Eis-Disco der neuen Wintersaison lädt Tanzwütige am 20. Oktober in die Trainingseishalle ein. In den nachfolgenden Tagen ist die Trainingshalle zu folgenden Zeiten geöffnet:

17.10.2018: 10 – 14 Uhr und 16 – 18 Uhr
19.10.2018: 20 – 22 Uhr
20.10.2018: 14 – 18 Uhr und 19.30 – 22.30 Uhr
21.10.2018: 15 – 18 Uhr
24.10.2018: 10 – 14 Uhr
26.10.2018: 20 – 22 Uhr

Romantik auf Kufen: Eislaufen im Taschenbergpalais

Eine kleine Hütte, Glühwein, hausgemachte Crêpes – die Eisbahn im anheimelnd illuminierten barocken Innenhof des Taschenbergpalais ist Dresdens kaltes Herz. In direkter Nachbarschaft zum Zwinger öffnet die funkelnde Eisfläche am 24. November 2018.
Das Hotel Kempinski offeriert die Eisbahn übrigens auch für winteraktive Veranstaltungen: für die Weihnachtsfeier, Kundenevents oder als Incentivevergnügen.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

15 bis 22 Uhr

Sa, So und feiertags:

11 bis 22 Uhr

Schlittschuhverleih 4 Euro pro Paar
Eintritt Mo-Fr für Erwachsene 7 Euro, für Kinder 3,50 Euro
Eintritt Sa, So, Feiertag für Erwachsene 8 Euro, für Kinder 4 Euro

Eislaufzauber auf dem Konzertplatz Weißer Hirsch

Vom 16. November 2018 bis 3. März 2019 verwandelt sich der Konzertplatz Weißer Hirsch in eine märchenhafte Winterwelt. Hier genießen Dresdner den Winter auf der vermutlich romantischsten Eisbahn der Stadt, die mit einer 1.000 Quadratmeter großen Eisfläche und einer speziellen Kinderfläche lockt. Annehmlichkeiten wie mehrere separate Eisstockbahnen, Feuerschalen und urige Blockhütten lassen Gemütlichkeit aufkommen. Kulinarische Köstlichkeiten, Familiennachmittage und ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm versüßen die Winterzeit. Diese Dresdner Winterlandschaft ist ein Erlebnis für die ganze Familie – also worauf noch warten?

  • Öffnungszeiten:
  • Montag bis Freitag: 14 – 21 Uhr
  • Samstage, Sonn- und Feiertage: 10 – 21 Uhr
  • Heiligabend: 10 – 16 Uhr
  • Sächsische Schulferien: 10 – 21 Uhr

Eislaufvergnügen im Großen Garten

Sind die Gewässer aus dem Großen Garten bei knackiger Kälte zugefroren, steht dem Eislaufvergnügen auf dem Palaisteich und Carolasee nichts mehr im Wege. Alljährlich zieht es Tausende an Dresdnern zur "grünen Lunge" der Stadt, um auf dem künstlich angelegten Palaisteich in der Mitte des Parks ihre Runden zu drehen. Dieses Gewässer und der am südlichen Rand des Großen Gartens gelegene Carolasee sind ein beliebter Treffpunkt für alle Wintersportler, die ihre Schlittschuhe selbst dabei haben. Natürlich ist es wichtig, die Gewässer vor Betreten auf ihre Stabilität zu testen. Insbesondere der Carolasee ist etwas tiefer.

Eislaufen inmitten der Altstadt

Wer einen Kulturbesuch mit Freizeitvergnügen verbinden möchte, könnte in Dresden kein besseres Ausflugsziel als den Zwingerteich wählen. Unmittelbar vor dem Zwinger im Herzen der Altstadt gelegen, begeistert der Zwingerteich als Eislaufparadies. Da das Gewässer allerdings nicht offiziell zum Eislaufen freigegeben ist, haftet jeder Besucher für seine eigene Sicherheit. Allerdings ist das Wasser im Zwingerteich auch nicht besonders tief. Gelegentlich lohnt es sich, einen Blick durch die Eisfläche zu wagen. Mit etwas Glück kommen die im Wasser lebenden Fische zum Vorschein.

Eislaufen auf dem Schlossteich Moritzburg (Foto: Marco Barnebeck - pixelio.de)
Carolasee im Großengarten Dresden (Foto: M. Großmann - pixelio.de)