Die VW-Manufaktur in Dresden

Volkswagen Sachsen GmbH   |   DIE GLÄSERNE MANUFAKTUR

Lennéstraße 1, 01069 Dresden

Infos zum Besuch der Gläsernen Manufaktur:
Mo - Fr 8 - 18 Uhr unter infoservice@glaesernemanufaktur.de
Telefon +49 351 420 44 11

Besucherbereich
Mo – Fr 08:30 – 19 Uhr   |   Sa und So 09 – 18 Uhr

Manufakturladen
Mo – Fr 10 – 19 Uhr   |   Sa 10 – 18 Uhr   |   So 11 – 18 Uhr

Informationen

Im Dresdner Stadtteil Seevorstadt-Ost/Großer Garten, in der Nähe der Innenstadt, befindet sich eines der vermutlich imposantesten Bauwerke der Stadt. Die VW-Manufaktur – besser bekannt als „Gläserne Manufaktur“ – öffnet an der nordwestlichen Ecke des Großen Gartens zum Straßburger Platz ihre Tore und versetzt so manchen Besucher ins Staunen.

Die Gläserne Manufaktur gehört der Volkswagen AG an

Diese Gläserne Manufaktur ist eine Automanufaktur der Volkswagen AG mit Sitz in Dresden, die von der Automobilmanufaktur Dresden GmbH geleitet wird. Hinter den Fassaden dieser gläsernen Konstruktion widmen sich über 500 Angestellte hauptsächlich der Fertigung der Fahrzeugmodelle „Bentley Flying Spur“ sowie „VW Phaeton“. Tatsächlich öffnete die VW-Manufaktur im März 2002 erstmals ihre Tore, um die Produktion des VW Phaeton voranzutreiben. Heute ist das Werk jedoch nicht nur eine Fertigungsstätte von Fahrzeugen, sondern veranstaltet regelmäßig Führungen. Besucher erhalten interessante Einblicke in die Endmontage der Modelle. Zudem ist es ein Erlebnis für jeden Besucher, dieses architektonische Kunstwerk von innen zu betrachten. Aus dem Grund und dem extravaganten Design dieses Baukomplexes fanden im Foyer der Manufaktur bereits namhafte Inszenierungen wie die Aufführung von Georges Bizets Oper „Carmen“ statt. Regelmäßig werden Konzerte im Rahmen des Moritzburg Festivals in dem Foyer veranstaltet.

Ein architektonisches Vorzeigewerk der Zukunft

Die Gläserne Manufaktur gilt als architektonischer Vorzeigebau der Zukunft, der die glanzvolle Historie der Stadt Dresden mit futuristischem Charme vereint. Äußerlich ähnelt die Gläserne Manufaktur einem Prachtbau, in dessen Erbauung Investoren Millionen an Euros verwendet haben. Deshalb verwundert es nicht, dass auch in den heiligen Hallen Volkswagen der Luxusklasse entstehen. Interessierte Besucher dürfen hautnah daran teilhaben, wie die manufakturähnliche Produktion sowie die industrielle Automobilherstellung zu einer Einheit verschmelzen. Tatsächlich entsteht der VW Phaeton in der Manufaktur auf drei Ebenen auf einer 55.000 Quadratmeter großen Fertigungsfläche, die sich hinter der 257.000 Quadratmeter großen Fensterfläche verbirgt. Zur Stadt hin ist die VW-Manufaktur komplett verglast. Selbstabholer dürfen ihre Fahrzeuge im Salon des winkelförmigen Bauwerks entgegen nehmen. Das markanteste Erkennungszeichen der Manufaktur – der 40 Meter hohe Glasturm – ist nicht nur eine Augenweide, sondern verfolgt ebenfalls einen praktischen Zweck. Denn hinter dem Glasturm befindet sich der repräsentative Salon. Das Interieur der Gläsernen Manufaktur knüpft nahtlos an die Außengestaltung an. Im Innenbereich betreten Besucher lichtdurchflutete Räumlichkeiten, die von riesigen Glasflächen sowie einem 24.000 Quadratmeter großen Parkettboden verziert werden.

zurück