Campingurlaub in und um Dresden

Eine Reise nach Dresden dürfte sich als hervorragende Idee für Camper erweisen. Die sächsische Metropole mit ihrem kulturellen Reichtum und der natürlichen Umgebung bietet die perfekte Mischung aus Städteurlaub und aktiver Erholung inmitten der Natur. In unmittelbaren Nähe zu Dresden befinden sich drei Campingplätze mit hervorragender Verkehrsanbindung. Lohnend sind auch Campinganlagen im größeren Einzugsgebiet der Stadt, da sich dort zahlreiche Sehenswürdigkeiten und herrliche Landschaften befinden.


Berühmte Sehenswürdigkeiten von Dresden


Dresden hat in den vergangenen Jahrzehnten eine wahre Renaissance erfahren. Die Landeshauptstadt von Sachsen wurde nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg umfassend wiederaufgebaut und hat nach der politischen Wende in den 90er Jahren noch einmal an kulturellem Reichtum gewonnen. Die Frauenkirche als monumentaler Sakralbau am Neumarkt war lange Zeit als Ruine ein Symbol für die Zerstörungen, aber nach dem aufwendigen Wiederaufbau gehört sie zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten von Dresden. Von der Brühlschen Terrasse, die auch als „Balkon Europas“ bezeichnet wird, eröffnet sich ein wunderbarer Blick auf die Dresdner Neustadt und die Elbe. Der ruhmreiche Zwinger als Barockbau des sächsischen Kurfürsten August des Starken gehört mit zahlreichen Kulturschätzen zum Pflichtprogramm in der Stadt, ebenso wie die Gemäldegalerie Alte Meister. Fehlen dürfen keinesfalls die Semperoper und das Historische Grüne Gewölbe. Für einen Besuch von Dresden sollten Camper mehrere Tage und ausreichend Zeit einplanen, um die gesamte Schönheit und den kulturellen Reichtum der Stadt erfassen und erleben zu können.

Sehenswertes in der Umgebung von Dresden


Sachsen ist ein Schlösser- und Burgenland und allein schon deshalb eine Reise wert. In der Umgebung von Dresden warten gleich mehrere imposante Bauten auf ihre Besucher: Das Residenzschloss Dresden, die Burg Gnandstein, das Wasserschloss Klaffenbach, der Barockgarten Großsedlitz, die Festung Königstein, das Schloss Nossen und das Schloss Moritzburg sind nur eine kleine Auswahl an lohnenden Zielen im Umkreis der sächsischen Metropole. Im Rahmen einer Schlössertour oder als Einzelziele können Gäste die Prachtbauten ausgehend von den Campingplätzen rund um Dresden besichtigen.

Hinzu kommen vielfältige Landschaftsformen, die ihresgleichen suchen. Die Sächsische Schweiz mit dem Elbsandsteingebirge ist ebenso empfehlenswert wie die Region Dresden Elbland, das wunderschöne Erzgebirge und die Oberlausitz. Auf Wanderungen und Radtouren lassen sich diese herrlichen Landschaften hervorragend entdecken. Alternativ können Camper auch die zahlreichen Wasserwege nutzen, um Sachsen in seiner natürlichen Schönheit zu erkunden.


Camping in und um Dresden

Bei einem Campingurlaub in und Dresden lassen sich die Erlebnisse in der Natur und die Besichtigung der Stadt hervorragend miteinander kombinieren. Im direkten Umfeld befinden sich gleich drei Campingplätze, die mit ihrer Ausstattung und ihrer guten Verkehrsanbindung an die City zu überzeugen wissen. Wer etwas längere Anfahrtswege nicht scheut, wählten einen der Campingplätze im weiteren Umland. Sachsen ist gesegnet mit zahlreichen liebevoll gestalteten Campinganlagen, die ihren Gästen einen umfassenden Service in erlebenswerter Naturlandschaft bieten.


Campingpark LuxOase

Der Campingpark LuxOase ist ein ADAC-Superplatz. Gelegen an einem Stausee erhält er sowohl vom ADAC als auch von seinen Gästen fünf von fünf Sternen. Diese hohe Qualität des Campingplatzes spiegelt sich in seiner umfassenden Ausstattung wider: Ein Hallen- und Dampfbad, eine Sauna und ein Whirlpool sorgen für Begeisterung bei Wellness-Campern. Mit dem Abenteuerspielplatz, dem Indoor-Spielplatz, der Animation sowie dem eigenen Sanitärbereich für Kinder ist der Nachwuchs im Campingpark LuxOase bestens aufgehoben. Mit Beachvolleyball, Minigolf und Fitness sowie einem Fahrradverleih dürfte in der Freizeit kaum Langeweile aufkommen. Dresden ist dank der Bushaltestelle in der Nähe mit öffentlichen Verkehrsmitteln problemlos zu erreichen.


Campingplatz am Badesee Coswig-Kötitz

In der Umgebung der sächsischen Landeshauptstadt begeistert der Campingplatz am Badesee Coswig-Kötitz seine Gäste vor allem mit seiner Ausstattung. Die beschauliche Anlage mit 65 Stellplätzen und drei Mietunterkünften besitzt eine kleine Poolanlage und einen Badesee, die im Sommer großen Anklang finden. Ponyreiten in der Nachbarschaft und ein Fahrradverleih eröffnen die Möglichkeit die schöne Naturlandschaft im Umfeld des Campingplatzes auf unterschiedliche Art und Weise zu erkunden. Die Metropole Dresden ist in einer halben Autostunde für Camper zu erreichen, die sich für den Campingplatz am Badesee Coswig-Kötitz entscheiden, der mit vier Sternen vom ADAC und von seinen Gästen zu überzeugen weiß.

Camping Pirna


Ebenfalls nur eine halbe Autostunde von Dresden entfernt ist das Camping Pirna eine wunderbare Adresse, um Natur und Städtereise im Campingurlaub miteinander zu verbinden. 256 Standplätze und 14 Mietunterkünfte an einem Natursee verteilen sich auf drei Hektar. In den Sommermonaten kombinieren viele Gäste das Badeerlebnis am Strand mit der Besichtigung von Dresden. Das Camping Pirna verfügt über eine sehr gute Ausstattung, die selbst gehobenen Ansprüchen gerecht wird. Mit einem Spielplatz und Animation für Kinder sind auch die Kleinsten bestens unterhalten, falls der Badespaß nicht ausreichen sollte. Dank Hecken und Bäumen ist auf den Stellplätzen ausreichend Privatsphäre garantiert.

Diese kleine Auswahl an Campingplätzen verdeutlicht, wie vielseitig und abwechslungsreich der Campingurlaub rund um Dresden gestaltet werden kann. Die lebendige Metropole und die schöne Naturlandschaft von Sachsen freuen sich auf Camper aus allen Regionen des Landes.

Zurück