Traditionelle Flottenparade fährt in den Mai

Dampfschiff in Dresden

Die Sächsische Dampfschifffahrt begrüßt den Mai traditionell mit einer spektakulären Flottenparade. Mit lauten Hupsignalen starten die Kapitäne die Parade für den 01. Mai. Die historischen Dampfer fahren dabei stromaufwärts nach Pillnitz. Die Dresdner Raddampferflotte gilt als die größte und älteste der Welt.

In Pillnitz können Zuschauer die gekonnten Wendemanöver der Flotte bewundern. Neun Dampfer und die beiden Salonschiffe „August der Starke“ und „Gräfin Cosel“ präsentieren sich ab 10 Uhr stolz den Zuschauern am Ufer.

So verläuft die Parade

Ausgangspunkt der Parade ist am Terrassenufer Dresden. Die Fahrt führt an den drei Elbschlössern vorbei, gelangt zum Blauen Wunder und geht weiter bis nach Schloss Pillnitz. Jahr für Jahr schauen Tausende dieser Parade am Elbufer zu. Auf den Dampfern begleitet Live-Musik die Fahrt. An der Elbinsel findet letztendlich das große Wendemanöver statt. Am Mittag, um 13:30 Uhr, geht es ohne Halt aber mit viel Swing zurück zum Anleger.

Denkmäler zu Wasser

Die historischen Schiffe sind als technische Denkmäler geschützt. Sie wurden bereits zwischen 1879 und 1929 gebaut. Die Personendampfschifffahrt auf der Elbe kann somit auf eine langjährige Geschichte zurückblicken. 1910 erhielt die Flotte ihren endgültigen Liegeplatz am Dresdner Terrassenufer. 1911 zählten schon über 30 Dampfschiffe zur Flotte. Nach 1945 ging der Bestand jedoch auf acht Schiffe zurück. In der Zeit der DDR trugen die Schiffe den Namen „Weiße Flotte Dresden“ – blickten jedoch einer ungewissen Zukunft entgegen.

Die neu entstandene Sächsische Dampfschiffahrts GmbH nahm die Flotte unter ihre Fittiche und sorgt seitdem für den Erhalt der Denkmäler zu Wasser. Bereits 1993 ließ das Unternehmen acht Raddampfer detailgetreu sanieren und historisch rekonstruieren. Pro Jahr nutzen rund 700.000 Passagiere die Flotte.

Von Pillnitz nach Königstein

Die Sächsische Dampfschifffahrt bietet Ausflugsziele für die ganze Familie. Die Hin- und Rückfahrt der Strecke Pillnitz-Königstein dauert zum Beispiel 5 Stunden und führt durch das sächsische Weinbaugebiet. Folgende Sehenswürdigkeiten liegen auf der Fahrt: Barockgarten Großsedlitz, Anlegestation Heidenau, Schloss Sonnenstein und die Felsenbühne Rathen. Entdecken Sie die wundervolle Sächsische Schweiz per Schiff oder begrüßen den Wonnemonat Mai bei dem Spektakel am Elbufer. Die Sächsische Dampfschiffahrts GmbH heißt Sie Willkommen.

Zurück