6. Lange Nacht der Dresdner Theater lockt Tausende Theaterbesucher an

Theaterbesucher (Foto: David Baltzer)

Der 1. April ist in Dresden nicht irgendein Tag. Bereits zum sechsten Mal findet an diesem Tag die Lange Nacht der Dresdner Theater statt. Besucher dürfen gespannt sein. Denn so viel Theater gibt es nur an diesem einen Tag im Jahr.

Die richtigen Vorstellungen für jede Fasson

Der Vielfalt an Darbietungen sind keine Grenzen gesetzt. Von Theater- und Opernaufführungen über Tanz und Musik bis hin Puppentheater- und Kabarettevents – für jeden Geschmack ist das Richtige dabei. Auch an die Kleinsten wurde gedacht. Bereits ab 16 Uhr starten einige Bühnen mit Programmen für die Kleinsten. Alle anderen Schauplätze steigen ab 17 Uhr nach und nach ins Programm ein. Insgesamt beteiligen sich über 20 Theater an dem Projekt, das an diesem Tag über 150 Vorstellungen zur Schau stellt. Diese Darbietungen erleben Theaterbegeisterte und die, die es noch werden möchten, auf mehr als 30 Bühnen.

Mehrere Spielstätten und Aufführungen an einem Abend

Damit Zuschauer die 6. Lange Nacht der Dresdner Theater in vollen Zügen auskosten können, ist die Struktur der Veranstaltung bis ins Detail durchdacht. Die jeweils halbstündigen Programme starten jeweils zur vollen Stunde. Dadurch wird es Besuchern ermöglicht, an einem Abend mehreren Theaterorten und Aufführungen einen Besuch abzustatten. Bei nahegelegenen Spielstätten ist es möglich, innerhalb dieser Zeit zu Fuß den Veranstaltungsort zu wechseln. Zudem werden extra eingesetzte Straßenbahnen und Shuttleservices bereitgestellt, um Zuschauer von einem Ort zum anderen zu transportieren. Die letzten Aufführungen finden vor 24 Uhr statt. Danach ist es an der Zeit, die Eindrücke des Abends auf einer großen Party im Schauspielhaus Revue passieren zu lassen. Hier steht es Besuchern frei, die „Lange Nacht“ bis in die frühen Morgenstunden zu verlängern.

Ticketpreise und Spielorte

Die Ticketpreise variieren von 10 Euro für Erwachsene und zwei Vorstellungen sowie 5 Euro für Kinder bis 12 Jahre. Mit Ausnahme der Yenidze „1001 Märchen“ erhalten Kurzentschlossene Eintrittsbändchen ebenfalls an den Abendkassen. Das Boulevardtheater Dresden, die Semperoper, Staatsoperette Dresden oder das Staatsschauspiel Dresden sind nur einige der Aufführungsstätten der Langen Nacht der Dresdner Theater. Wer in der „Wanne“, des Landesbühnen Sachsen, dem Dresdner Comedy & Theater-Club oder vielen anderen Schauplätzen einen Besuch abstatten möchte, kommt an diesem Abend ebenfalls auf seine Kosten.

Ein bunt gemischtes Programm

Die Bandbreite an Programmangeboten reicht von der „Häschenschule“ für Kinder im AUGUST Theater über „Ganz großes Kino“ in der Comödie Dresden bis hin zu den „Satirischen Nachtsorgen“ im Dresdner Kabarett Breschke & Schuch. Ob Entdeckertour durch das Festspielhaus im Europäischen Zentrum der Künste Dresden oder „Atlantis Inklusive“ bei den Kammerspielen Dresden – in dieser Nacht kommt keine Langeweile auf.

Zurück