Weihnachtsoratorium in der Kreuzkirche Dresden

Kreuzkirche Dresden (Foto: pixabay.com)

Kein anderes Werk der klassischen Musik hat die Adventszeit so geprägt wie das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Die Klänge zu „Jauchzet, frohlocket“ gehören zu den beliebtesten und am häufigsten gespielten Werken des Komponisten. Am 11. Dezember findet dieses Jahr das Weihnachtsoratorium beispielsweise im Berliner Dom statt. Zu vielen weiteren Terminen können die Besucher den festlichen Kantaten in der Kreuz- und Frauenkirche Dresden lauschen.

Das Weihnachtsoratorium wurde von Bach aus 6 einzelnen Kantaten zusammengefügt. Das macht das Werk zu etwas ganz Besonderem, denn jede einzelne Kantate verfasste er für die damals noch 6 Feiertage in der Weihnachtszeit. Seit 1734 gilt das Oratorium als die beliebteste Weihnachtsfestmusik zahlreicher Familien – und das über Generationen hinweg.
Das Weihnachtsoratorium stellt Weihnachten von der Geburt Jesu bis hin zur Reise der Weisen aus dem Morgenland dar. Dabei wird ein Wechsel zwischen Erzählung, Betrachtung und Gebet vollzogen. Die Geburt Jesu und die Namensgebung stehen im Mittelpunkt des Oratoriums.

Vier Solisten für das Meisterwerk

Besetzt ist das Meisterwerk mit vier Solisten, bestehend aus Sopran, Alt, Tenor und Bass. Der Tenor ist der Erzähler der Weihnachtsgeschichte und nimmt eine besondere Stellung ein. Pro Kantate gibt es einen festlichen Chorsatz, der diese einleitet. Der Schlusschoral ist besonders umfangreich aufbereitet und rundet das Oratorium ab. Das zeitlose Werk ist eine schöne Gelegenheit, um die heilige Weihnachtszeit gebührend zu feiern und Jubel und Glanz willkommen zu heißen.

Das Weihnachtsoratorium in der Dresdner Frauenkirche

Am 08. Dezember wird um 20 Uhr im Hauptraum der Frauenkirche das Weihnachtsoratorium BWV 248 mit den Kantaten IV-VI aufgeführt. Unter Leitung des Frauenkirchenkantor Matthias Grünert widmen sich die 30 semi-professionellen Sängerinnen und Sänger dem Werk von Bach. Die Frauenkirche klingt zur Adventszeit ganz besonders: Aufführungen verschiedener Weihnachtsoratorien von Homilius, Bach und Saint-Saëns werden sehr gerne besucht.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.frauenkirche-dresden.de/kalender

Zusätzliche Termine sind:
Fr., 04.12.2015, 19:30 Uhr   |   Sa., 05.12.2015, 19:30 Uhr

Tickets erhalten Sie hier.

Begrüßen Sie das Jahr 2016 mit fantastischer Musik in der Dresdner Frauenkirche.

Bach im Berliner Dom
Verbinden Sie einen Besuch in Berlin mit dem Bach-Weihnachtsoratorium (Kantaten I-III) im Berliner Dom.
Wann: Freitag, 11. Dezember 2015 - 20:00 Uhr
Wo: Berliner Domkantorei
Leitung: Domkantor Tobias Brommann
Preis: 6,- bis 28,- €

Kartenverkauf
Konzertkasse im Dom
Telefon (030) 202 69 136, Montag bis Samstag: 9.00-19.00 Uhr; Sonntag: 12.00-19.00 Uhr
und an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie über ticketonline.com.

 

Termine in der Kreuzkirche Dresden
Fr 11.12.2015 19:00 Uhr   |   Kantaten 1-3
Sa 12.12.2015 17:00 Uhr
So 13.12.2015 17:00 Uhr

Ute Selbig, Sopran
Annette Markert, Alt
Andreas Weller, Tenor
Henryk Böhm, Bass

Dresdner Kreuzchor
Dresdner Philharmonie
Kreuzkantor Roderich Kreile, Leitung

Preise unter: www.kreuzkirche-dresden.de/veranstaltungen/preise.html

Zurück